Deaktivieren Sie jetzt Ihren Adblocker oder nutzen Sie eines der folgenden Angebote um diese und alle anderen Seiten unseres Netzwerks freizuschalten:

Gratis freischalten

iPhone 6 Gewinnspiel
Mitmachen und Webseite freischalten

Gratis freischalten

H&M Gutschein
Mitmachen und Webseite freischalten

Gratis freischalten

1000€ Tank-Gutschein
Mitmachen und Webseite freischalten

Diese Webseite finanziert sich ausschließlich durch Werbung. Da Sie so wie ein großer Teil unserer Nutzer einen Adblocker benutzen gehen uns erhebliche Einnahmen verloren die wir für den Betrieb unseres Angebots benötigen. Um diese Webseite freizuschalten müssen Sie ihren Adblocker ausschalten oder können eines der Angebote unserer Partner annehmen. Nach Abschluß werden Sie auf unsere Seite zurück geleitet.

Chevrolet Volt 2010 zeigt Preise und Verbrauch

Das neue Zukunftsauto Chevrolet Volt ist in Planung auf den Markt zu kommen

Zur Zeit arbeiten alle Hersteller an verschiedenen Varianten von Elektroautos wie dem einem Volt. Erste Vorreiter fahren bereits vielerorts auf den Stra?en.Das Elektroauto Chevrolet Volt oder auch Zukunftsauto genannt, das der US-Autobauers General Motors (GM) Ende 2010 produziert, soll im Stadtverkehr nur einen Liter Sprit auf 100 Kilometer verbrauchen. So wenig wie einen Liter Sprit für 100 Kilometer Stadtverkehr soll das von einem Benzin-Generator unterstützte Elektroauto Chevrolet Volt des US-Autobauers General Motors (GM) verbrauchen.

Der Volt soll gegen Ende 2010 auf den amerikanischen Markt kommen. Die bisherige GM-Tochter Opel will in Europa dieses Auto unter dem Namen Ampera 2011 erst verkaufen. Mit nur einer Batterie kann der Volt gut 60 Kilometer weit fahren. Der Generator, der mit Benzin betrieben wird, lädt an Bord lädt unterwegs auf und steigert die Reichweite mit einem 55-Liter-Tank auf bis zu 1.000 Kilometer. Sobald sie zuhause geparkt haben, kann die Batterie zum Aufladen an die Steckdose. Volt und Ampera sind damit Mischungen aus einem reinem Elektrofahrzeug und heutigen Hybridautos mit Strom- und Benzinmotor. Bei beiden treibt der Verbrennungsmotor das Fahrzeug direkt an.

In den letzten Jahren hatte als Vorreiter der japanische Toyota-Konzern mit dem Hybridauto Prius dem US-Marktführer GM und den meisten anderen Autobauern weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Durch seine Technologie kommt der Volt auf einen mehr als viermal besseren Verbrauchswert als etwa der Prius.Die Verbrauchsdaten für den Volt basieren GM zufolge auf einer mit der zuständigen US-Umweltbehörde zulässigen Methode. Demnach erreicht der Chevy Volt im Stadtverkehr 230 US-Meilen (370 Kilometer) pro Gallone (rund 3,785 Liter).

Viele Volt-Fahrer könnten zudem künftig im Elektrobetrieb unterwegs sein, weil etwa beim Pendeln ins Büro die Reichweite der Batterie genüge, sagte Henderson.Der Chevrolet Volt soll bis zu 40.000 Dollar (28.000 Euro) kosten. Es ist allerdings möglich, dass die erste Generation des Autos wegen der Technologie und der Batterie noch vergleichsweise teuer sein werde.

  • ÄHNLICHE EINTRÄGE
 

Anzeigen

Ads

Blog RSS-Feed abonieren Sitemap Stichwörter Impressum